Jan Philipp Zymny - surREALITÄT

Jan Philipp Zymny - surREALITÄT
27.08.2020 – 28.05.2021
Der Meister des Absurden ist zurück! Unter dem Titel „HOW TO HUMAN?“ präsentiert Jan Philipp Zymny sein drittes Comedy-Programm. Und so sollte man ihn auch am besten erleben: live und abendfüllend. Denn erst im Format der Soloshow läuft der zweifache Sieger der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam (2013 und 2015) und Gewinner des Jurypreises des Prix Pantheon (2016) zu seiner Bestform auf. weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Event-Info

VOR DEM THEATERVERGNÜGEN EMPFEHLEN WIR:
SPEISEN IM SCHARFRICHTERRESTAURANT ODER IM ROMANTISCHEN ARKADENINNENHOF. MONTAG BIS SAMSTAG AB 17 UHR
TISCHRESERVIERUNG ERBETEN UNTER 0851 - 35 900


Jan Philipp Zymny
“surREALITÄT”

Wer würde es in Zeiten alternativer Fakten wagen die Wirklichkeit selbst zu kritisieren? In
Zeiten, in denen die Menschen den Blick für die Realität immer mehr verlieren? In Zeiten, in
denen man sich Esoterik und pseudowissenschaftlichen Theorien hingibt und wieder anfängt
rückwärts zu denken? Nur jemand, der gedanklich völlig außerhalb davon steht!
Der junge Künstler Jan Philipp Zymny präsentiert in seinem mittlerweile vierten
abendfüllenden Soloprogramm unter dem Titel „surREALITÄT“ Betrachtung, Kritik und
Verbesserungsvorschlag der Wirklichkeit, wobei er Stand Up, Kurzgeschichten,
philosophische Überlegungen und surreale Absurditäten der Bauart Nonsens wild, aber
keines Falls planlos durchmischt. Klassischer Zymny eben. Ein Abend für alle, denen
gewöhnliche Comedy zu doof, Philosophie zu anstrengend und die Realität zu langweilig ist.

Event-Info

VOR DEM THEATERVERGNÜGEN EMPFEHLEN WIR:
SPEISEN IM SCHARFRICHTERRESTAURANT ODER IM ROMANTISCHEN ARKADENINNENHOF. MONTAG BIS SAMSTAG AB 17 UHR
TISCHRESERVIERUNG ERBETEN UNTER 0851 - 35 900


Jan Philipp Zymny
“surREALITÄT”

Wer würde es in Zeiten alternativer Fakten wagen die Wirklichkeit selbst zu kritisieren? In
Zeiten, in denen die Menschen den Blick für die Realität immer mehr verlieren? In Zeiten, in
denen man sich Esoterik und pseudowissenschaftlichen Theorien hingibt und wieder anfängt
rückwärts zu denken? Nur jemand, der gedanklich völlig außerhalb davon steht!
Der junge Künstler Jan Philipp Zymny präsentiert in seinem mittlerweile vierten
abendfüllenden Soloprogramm unter dem Titel „surREALITÄT“ Betrachtung, Kritik und
Verbesserungsvorschlag der Wirklichkeit, wobei er Stand Up, Kurzgeschichten,
philosophische Überlegungen und surreale Absurditäten der Bauart Nonsens wild, aber
keines Falls planlos durchmischt. Klassischer Zymny eben. Ein Abend für alle, denen
gewöhnliche Comedy zu doof, Philosophie zu anstrengend und die Realität zu langweilig ist.